Förderangebote für Jugendliche

Förderung von Benachteiligten in der Berufsbildung

Gemeinsam Zukunftschancen sichern - neue Formen kooperativer Ausbildung

ueberaus 

Aus GPC, LänderAktiv und qualiboXX wurde die neue Fachstelle Übergänge in Ausbildung und Beruf, kurz überaus. Dieses Angebot des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) wendet sich an praktisch Tätige, an regionale Akteure, konzeptionell Interessierte und politische Entscheider in den Handlungsfeldern am Übergang Schule - Beruf. Diese reichen von der Berufsorientierung über die individuelle Begleitung und Qualifizierung am Übergang bis hin zur Ausbildungs- und Beschäftigungsförderung.

Good Practice-Beispiele: Datenbankabfrage

Benachteiligtenförderung bezeichnet Förderangebote für junge Menschen, die im Übergang von der Schule in den Beruf, im Wettbewerb um Ausbildungsplätze benachteiligt sind.
Das Handlungsfeld umfasst das gesamte Spektrum der Angebote, die sich an Jugendliche mit Förderbedarf wenden: Berufsorientierung, Berufsvorbereitung, Berufsausbildung, berufliche Nachqualifizierung.
Die Maßnahmen werden öffentlich finanziert und z. T. durch Auftragnehmer (bspw. Bildungsträger) umgesetzt.
Weitere Infos

1. Handlungsfelder

Berufsorientierung:

2. Zielgruppen

3. Themen der Benachteiligtenförderung

4. Erfolgreiche Modelle zur Unterstützung junger Menschen

Teilzeitberufsausbildung:

Ausbildung in Teilzeit

 

 

 

      

      Ausbildung in Teilzeit - Ein Gewinn für alle
      JOBSTARTER PRAXIS - Band 7



 


Jugendliche mit Kind oder pflegebedürftigen Angehörigen stehen vor einer großen Herausforderung: der Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Diese Jugendliche können in Teilzeit einen Beruf erlernen.
Eine Vielzahl von jungen Menschen ohne Berufsausbildung betreut ein Kind. Die Teilzeitberufsausbildung eröffnet diesen Jugendlichen eine Perspektive auf eine qualifizierte Berufsausbildung. Gleichzeitig sichert sie Betrieben hoch motivierte Fachkräfte.

Die Vorteile des Ausbildungsmodells auf einen Blick

Ausbildung in Teilzeit – Was spricht dafür?

Diesen Beitrag teilen bei:

Submit to FacebookSubmit to Google BookmarksSubmit to Twitter