Freiwilligendienste

Wer nach seiner Schulzeit nicht sofort eine Berufsausbildung beginnen möchte, weil er oder sie

  • eine weitere Orientierungszeit für seine Berufswegplanung benötigt,
  • die Wartezeit auf einen Ausbildungs- oder Studienplatz sinnvoll nutzen,
  • die Arbeit in sozialen Diensten, im Umwelt-, Kultur- oder Sportbereich sowie in der Denkmalspflege oder in Auslandsdiensten als mögliche Berufsperspektive prüfen möchte,

der sollte für ein Jahr an einem Freiwilligendienst oder Bundesfreiwilligendienst teilnehmen.


Voraussetzungen

  • für den Bundesfreiwilligendienst:
    Jugendliche, die die Pflichtschulzeit absolviert haben, können am Bundesfreiwilligendienst teilnehmen: Junge Menschen nach der Schule, Menschen in mittleren Jahren und Seniorinnen und Senioren. Alter, Geschlecht, Nationalität oder die Art des Schulabschlusses spielen dabei keine Rolle.

    Die wichtigsten Informationsangebote:
    www.bundesfreiwilligendienst.de
    www.bundes-freiwilligendienst.de
  • für die Freiwilligendienste:
    Jugendliche und junge Erwachsene, die ein freiwilliges Dienstjahr absolvieren möchten, müssen die Vollzeitschulpflicht erfüllt und dürfen das 27. Lebensjahr noch nicht vollendet haben. Die Dauer der Dienste beträgt in aller Regel zwölf Monate. 

Einrichtungen der Freiwilligendienste im In- und Ausland

Keine Einträge verfügbar!