Ausbildung für Jugendliche mit Handicaps

Diese Internetseiten richten sich an junge Menschen mit Handicaps, die Informationen und Hinweise über Möglichkeiten beruflicher Ausbildung benötigen.

Für viele junge Menschen mit Behinderung, die eine betriebliche oder schulische Berufsausbildung anstreben, sind die Chancen auf dem Arbeitsmarkt noch gering.

Oft stoßen sie auf Vorbehalte bei Betrieben, die Leistungsausfälle und Mehraufwand fürchten. Zu Unrecht:

Fachkundig unterstützt - können junge Menschen mit Handicap eine Ausbildung erfolgreich bestehen.

Dazu sollen die folgenden Texte und Links eine Hilfe sein:

Diese Internetseiten richten sich an junge Menschen mit Handicaps, die Informationen und Hinweise über Möglichkeiten beruflicher Ausbildung benötigen.

Für viele junge Menschen mit Behinderung, die eine betriebliche oder schulische Berufsausbildung anstreben, sind die Chancen auf dem Arbeitsmarkt noch gering.

Oft stoßen sie auf Vorbehalte bei Betrieben, die Leistungsausfälle und Mehraufwand fürchten. Zu Unrecht:

Fachkundig unterstützt - können junge Menschen mit Handicap eine Ausbildung erfolgreich bestehen.

Dazu sollen die folgenden Texte und Links eine Hilfe sein:

Ausbildung und Arbeit

1. Das Webportal für Menschen mit Behinderungen, ihre Angehörigen, Verwaltungen und Unternehmen:

Einfach teilhaben

www.einfach-teilhaben.de

Die berufliche Bildung ist für die Beschäftigungs- und Arbeitsmarktchancen von zentraler Bedeutung. Behinderte und nicht behinderte Menschen brauchen deshalb eine Berufsausbildung, die ihren Fähigkeiten und Neigungen entspricht.

Ausbildung und Arbeit

2. Verunsichert, behindert, jung sucht einen Job...

MyHandicap

Behinderte Jugendliche sind irgendwann einmal mit der Schule fertig und die meisten von ihnen wollen Fuß im Arbeitsleben fassen. Manche studieren, aber der Großteil versucht es mit einer Ausbildung.

MyHandicap
MyHandicap-Jobbörse

3. UnternehmensForum startet inklusives Azubi-Projekt

Inklusives Azubi-Projekt

4. Ein gelungenes Beispiel für die Beschäftigung Behinderter

[k]nord Umweltdienstleistungen in Ganderkesee
Ansprechpartner: Andreas Melle
Weststraße 10
27777 Ganderkesee
Telefon: 0 42 22 - 47-0
Telefax: 0 42 22 - 47-203
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

[k]nord GmbH - Inklusion im Betrieb

Förderpraxis

5. Beispiel aus der aktuellen Förderpraxis

Förderaktion des Landes Nordrhein-Westfalen. Jungen Menschen mit Behinderung die betriebliche Ausbildung ermöglichen.

100 zusätzliche Ausbildungsplätze für behinderte Jugendliche und junge Erwachsene in Nordrhein-Westfalen

6. Berufsbildungswerke – qualifiziert für die Zukunft

Berufsbildungswerk Bremen GmbH
Berufsbildungswerk Lingen

Werkstätten

7. Bundesarbeitsgemeinschaft Werkstätten für behinderte Menschen e. V.

BAG

www.bagwfbm.de

In einer Werkstatt für behinderte Menschen arbeiten

Viele Menschen mit Behinderungen arbeiten in Werkstätten für behinderte Menschen. In den Werkstätten sollen Menschen mit Behinderungen viel lernen können. Damit mehr behinderte Menschen auch außerhalb der Werkstatt arbeiten können - So wie alle anderen Menschen auch.

In einer Werkstatt für behinderte Menschen arbeiten

Die Delme-Werkstätten stellen sich vor

Delme-Werkstätten gemeinnützige GmbH
Werkstätten für behinderte Menschen
Industriestr. 6
27211 Bassum

Werkstatt in Ganderkesee
Werkstatt in Delmenhorst

Ämter

8. Ämter / Reha-Beratung / Behindertenbeauftragte

Sie haben Fragen zum Thema Menschen mit Behinderung?

Die Bundesagentur für Arbeit bietet Menschen mit Behinderung vielfältige Unterstützungen zur Integration in Ausbildung und Arbeit.

Finanzielle Hilfen für Menschen mit Behinderung

Agentur für Arbeit Oldenburg – Reha-Beratung

Schauenburger Str. 21
23758 Oldenburg
Telefon: 0 18 01 - 55 51 11 (Arbeitnehmer)
Telefon: 0 18 01 - 66 44 66 (Arbeitgeber)

Integrationsämter – Behinderte Menschen im Beruf

Die Integrationsämter haben wesentliche Aufgaben bei der Eingliederung schwerbehinderter Menschen in das Arbeitsleben. Dabei sind sie gleichermaßen für behinderte Menschen wie auch für Arbeitgeber tätig.

Service

Integrationsamt Außenstelle Oldenburg:

Niedersächsisches Landesamt für Soziales, Jugend und Familie
- Integrationsamt -
Team Oldenburg
Moslestraße 1
26122 Oldenburg
Telefon: 04 41 - 22 29 74 00
Telefax: 04 41 - 22 29 74 91
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Fachdienste, Finanzielle Förderung, Schulungs- und Bildungsmaßnahmen, Kündigungsschutz

 logo nds

Landesbeauftragte für Menschen mit Behinderungen Niedersachsen

Die Behindertenbeauftragte im Landkreis Oldenburg:

Frau Rita Rockel
Amt für Arbeit und Soziale Sicherung
Landkreis Oldenburg
Delmenhorster Str. 6
27793 Wildeshausen
Telefon: 0 44 31 - 85-473

Kreisbehindertenrat des Landkreises Oldenburg

Integrationsämter - Behinderte Menschen im Beruf

Übergang Schule-Beruf
Willkommen im Betrieb!

Auf den ersten Arbeitsmarkt zu wechseln, ist für viele schwerbehinderte Schulabgänger alles andere als selbstverständlich. Ein spezielles Verfahren zur beruflichen Orientierung könnte das in Zukunft ändern.

Integrationsämter

Integration und Inklusion

9. Infos zu Integration und Inklusion

UN- Behindertenrechtskonvention

Nationaler Aktionsplan zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention

Antidiskriminierungsstelle des Bundes: Themenjahr 2013 für behinderte und chronisch kranke Menschen

„Selbstbestimmt dabei. Immer." Die Mehrheit der Deutschen ist der Ansicht, dass für behinderte und chronisch kranke Menschen mehr getan werden muss. Gleichzeitig sind diese von einer tatsächlichen Teilhabe an der Gesellschaft in vielen Bereichen immer noch ausgeschlossen. Auch Vorurteile halten sich hartnäckig.

Themenjahr 2013 für behinderte und chronisch kranke Menschen

Inklusion in der Schule

Die UN-Behindertenrechtskonvention ebnet den Weg für ein inklusives Schulsystem. Dennoch haben es behinderte Kinder, die auf die Regelschule wollen, nicht immer leicht. Doch auch die Förderschule birgt Risiken. Viele Eltern fühlen sich unsicher und alleine gelassen bei der Entscheidung, welche Schule die richtige für ihr Kind ist.

Behinderte Kinder auf ihrem Weg durch die Schule

Gemeinsamer Unterricht - Integration und Inklusion

Integration – Inklusion / Recht auf gemeinsamen Unterricht?

Presse

- Wann gemeinsames Lernen sinnvoll ist
Süddeutsche.de vom 09. Oktober 2012

- Revolution fürs Klassenzimmer
Süddeutsche.de vom 07. Dezember 2012

- Sonderschule ade - Gemeinsamer Unterricht mit Förderschülern
Süddeutsche.de vom 04. Mai 2013

- Inklusion als Thema in der Arbeitswelt
NWZ Berufsstart 2015 vom 07. Februar 2015

- Mit Handicap erfolgreich sein
NWZ Berufsstart 2015 vom 07. Februar 2015

Beschäftigung von Kollegen mit Handicaps für [k]nord in Ganderkesee ein Gewinn
NWZ-Online vom 20. März 2015
Delmenhorster Kreisblatt vom 20. März 2015
Delme-Report vom 22. März 2015

Ausbildungsberufe

Ausbildungsberufe für Menschen mit Behinderung

logo pb

Hier findest du alle Ausbildungsberufe für Menschen mit Behinderung nach §66 BBiG/§42m HwO. Wenn du mehr zu einem dieser Berufe wissen willst, führt dich der Link zur jeweiligen Übersicht bei Berufe von A bis Z. In der zweiten Spalte ist vermerkt, in welchem anerkannten Ausbildungsberuf man sich weiterqualifizieren kann:

Übersicht der Ausbildungsberufe für Menschen mit Behinderung

Zwischen Schule und Beruf - deine Entscheidung ist gefragt

Junge Menschen fragen sich häufig: Was soll ich werden? Welche Möglichkeiten habe ich? Wo bekomme ich Unterstützung? Hier findest du die richtigen Adressen und viele Tipps. Wenn du ein Handicap hast, kannst du hier erfahren welche Unterstützung es für dich gibt. Viel Vergnügen beim Stöbern.

REHADAT-Bildungsportal

Erstausbildung mit besonderer Ausbildungsregelung - Fachpraktikerberufe

Du interessierst dich für eine Fachpraktikerausbildung und möchtest mehr darüber wissen? In diesem Artikel kannst du nachlesen, wie du eine Ausbildung bekommen kannst und wer sie bezahlt.

Erstausbildungen nach § 66 BBiG / § 42m HwO / Fachpraktikerberufe

Ausbildung mit Behinderung

Themenseite

Diesen Beitrag teilen bei:

Submit to FacebookSubmit to Google BookmarksSubmit to Twitter