Das Märchen von der Jungenkrise

Sind männliche Schüler die Bildungsverlierer einer weiblich geprägten Pädagogik an Schulen? Forscher bezweifeln diese These und identifizieren andere Gründe für die unterschiedlichen Leistungen von Jungen und Mädchen.

Frankfurter Rundschau vom 06. März 2012 

Diesen Beitrag teilen bei:

Submit to FacebookSubmit to Google BookmarksSubmit to Twitter